CO2 Laser Klasse 4

Zur Integration in Fertigungslinien, Maschinen oder Anlagen

Unsere Klasse 4 COLaser können sehr einfach in Maschinen oder Anlagen integriert werden

 Alle erforderlichen Schnittstellen und Anschlüsse sind in der Steuerung berücksichtigt.
Die BERMA-Steuerung wird dabei direkt oder per PC-Host betrieben.
Die Dateneingabe der Markier-informationen erfolgt per Tastatur, Scanner oder über Protokoll (ASCII).

Die Co2-Laser-Lichtquelle dient in erster Linie der Kennzeichnung von organischen Materialien, wie Holz, Kunststoffen, Gummi, Leder, Obst/Gemüse und einigen Glasarten oder verzinkte Metalle.
Mit chemischen Zusätzen als Spray können auch Metalloberflächen markiert werden. Dabei wird das aufgetragene Spray durch den Lichtstrahl fixiert.

Eigenschaften CO2 Laser:

  • Geprüfte und zuverlässige Laserquelle
  • Optische Hochleistungs-Elemente, geringer Stromverbrauch (<500 W)
  • Luftkühlung
  • Der integrierte Laser-Pointer sorgt für einfachste Positionierung des Werkstückes
  • Hohe Produktionsrate (Automotive, Elektronik- und Lebensmittelindustrie)

Technische Daten:

  • Wellenlänge: 10600 nm
  • Fixe Frequenz
  • Ausgangsleistung: 14W (FBL-i14C)
  • Markiergeschwindigkeit bis zu 1500 mm/s
  • Markierung von alphanumerischem Texten, Logos und Bilder
  • Markierung von 1D Codes
  • (Code 39, 2/5 Interleaved, Code 128 A/B/C, EAN 13)
  • Markierung von 2D Codes (DataMatrix ECC-200)
  • Kennzeichnung auf bewegten Objekten (mark on the fly)
  • Option mit Bandgeschwindigkeiten bis zu 30 m/min
  • Lebensdauer CO2-Gas >7000 Stunden

Folgende Objektive stehen für COLaser zur Verfügung:

Bezeichnung
f-75
f-100
f-150
f-200

Markierbereich
50 x 50 mm
70 x70 mm
107 x 107 mm
140 x 140 mm

Fokus-Abstand
79,9 mm
102,8 mm
152,7 mm
204,3 mm

Lichtstrahl Ø
192 µm
256 µm
384 µm
513 µm